Stéphane Lissner hat Scala-Sorgen

11. Mai 2005, 20:07
posten

Zwei Saisonen ohne Vorplanung

Mailand - Der neue Scala-Intendant Stéphane Lissner hat die Lage am Opernhaus im Corriere de la sera als "katastrophal" bezeichnet: "Es gibt weder ein Programm für die kommende Saison noch für die übernächste." Die Verpflichtung bekannter Musiker sei kurzfristig unmöglich.

Die erste Saison, die dem Ruf der Scala angemessen sei, werde es 2008 geben. Die Scala-Schulden will Lissner bis Ende 2006 abbauen. Dirigenten, die er verpflichten will: Claudio Abbado, Simon Rattle und Daniel Harding. (mu /DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.5.2005)

Share if you care.