Oberbank steigt mit 5,8 Prozent bei Linz Textil ein

20. Mai 2005, 16:25
posten

Knapp ein Viertel des Pakets der Sparkasse OÖ übernommen - Sparkasse OÖ und Oberbank wollen Aktien gemeinsam bei Anlegern platzieren

Wien - Bei der börsenotierten Linz Textil Holding hat die Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG einen Teil ihres 25-prozentigen Aktienpakets an die Oberbank weiterverkauft. Die Oberbank hält nun 5,8 Prozent an dem oberösterreichischen Textilunternehmen, die Sparkasse OÖ 19,2 Prozent. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des Linz-Textil-Vorstands in der heutigen "Wiener Zeitung" hervor.

Die Sparkasse OÖ hatte vor wenigen Tagen vom Mehrheitsgesellschafter der Linz Textil, der Schweizerischen Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr, einen Anteil von 25 Prozent übernommen. Aus der Sparkasse hatte es geheißen, dieses Aktienpaket zusammen mit der Oberbank bei institutionellen und privaten Anlegern platzieren zu wollen.

Derzeit sind rund 14 Prozent der Linz-Textil-Aktien, die zuletzt bei 132,90 Euro notierten, im Streubesitz. Die Schweizer Stiftung hält nach ihrem Anteilsverkauf weiterhin eine komfortable Mehrheit von rund 60 Prozent. (APA)

Share if you care.