ProSiebenSat.1 bekommt grünes Licht für Komplettübernahme von 9Live

18. Mai 2005, 12:18
1 Posting

KEK gibt Okay: Medienvielfalt nicht gefährdet

Deutschlands größter TV-Konzern ProSiebenSat.1 hat grünes Licht von den Rundfunkwächtern für die Komplettübernahme des Mitmach-Senders 9Live erhalten. Dem Schritt stünden keine "Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt" entgegen, teilte die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) am Mittwoch in Potsdam mit.

9Live sei der ProSiebenSat.1 Media AG bereits vor der Übernahme sämtlicher Anteile neben den Sendern Sat.1, ProSieben, Kabel 1 und N24 zugerechnet worden, hieß es. Die Zuschaueranteile dieser Sender hätten in der Referenzperiode von April 2004 bis März 2005 insgesamt bei 21,73 Prozent gelegen.

Auch Übername von Sonnenklar

ProSiebenSat.1 hatte neben 9Live auch die Komplettübernahme des Reiseverkaufssenders Sonnenklar bekannt gegeben und will so seine Abhängigkeit von den Werbeeinnahmen verringern. Für Sonnenklar sei keine gesonderte Genehmigung erforderlich, hieß es. Durch den Kauf der Holdinggesellschaft Euvia Media mit den beiden Sendern erwartet sich der TV-Konzern einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg.

Die Senderfamilie war schon mit 48,4 Prozent an Euvia beteiligt und übernimmt für 155 Mio. Euro die restlichen Anteile. Verkäufer sind die Einkaufssenderkette H.O.T. Networks (48,6 Prozent) und Euvia-Chefin Christiane zu Salm (3,0 Prozent). (APA/dpa)

Share if you care.