Haubenkoch bringt Hauberl auf Nescafé

18. November 2005, 15:28
2 Postings

"Cafe Nescafe" auf der Kärntner Straße eröffnet - Betreiber des Coffee-Shops ist Haubenkoch Toni Mörwald

Wien - Der Trend zur amerikanisierten Coffee-Shop-Kultur hält an: In der Kärntner Straße eröffnete am Mittwoch mit dem Kaffeehaus Nescafé ein gewichtiges Unternehmen einen neuen Ort des "Kaffeegenuss-Erlebnisses in ungezwungener Atmosphäre". Haubenkoch Toni Mörwald fungiert als Betreiber. Er bietet neben acht verschiedenen Kaffeevariationen und Snacks-to-go auch das Nestlé-eigene Mövenpick-Eis an.

Seit den 80er-Jahren mit heftiger Kritik konfrontiert

Vor drei Jahren begann der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern, kleine Nescafé Bars zu betreiben, die sich bisher an vier Standorten Wien befinden, vor allem an Bahnhöfen. Nestlé-Generaldirektor Werner Baudrexel betont, dass das Unternehmen dennoch keine gastronomischen Ambitionen habe, sondern mit dem Coffee-Shop-Konzept "die Marke für den Konsumenten erlebbar" gemacht werden soll. Mit Slogans wie "Ein kleiner Genuss kann das Größte für die Sinne sein" kann aber nicht jeder überzeugt werden: Seit den 80er-Jahren ist das Unternehmen mit teils heftiger Kritik konfrontiert, unter anderem wegen Verwendung von genmanipulierten Rohstoffen. Die Firma wies die Kritik stets als unbegründet zurück. (kri, DER STANDARD Printausgabe 12.5.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Generaldirektor von Nestle Österreich, Werner Baudrexel (l.) und Starkoch und Unternehmer Toni Mörwald

Share if you care.