Galileo-Zusammenarbeit möglich

18. Mai 2005, 12:13
posten

Zuständiges EU-Gremium konnte sich nicht für eines der beiden konkurrierenden Angebote entscheiden

Brüssel - Die beiden Konkurrenten um den Aufbau des milliardenschweren EU-Satellitensystems Galileo planen nach Angaben aus Verhandlungskreisen eine Zusammenarbeit. Das sei die einzige Möglichkeit, weil das EU-Gremium für den Aufbau von Galileo sich nicht für eines der beiden Angebote entscheiden könne, hieß es dazu am Mittwoch weiter aus den Kreisen.

Um den Aufbau des Systems konkurrieren das von EADS und Thales geführte Konsortium iNavSat und die vom französischen Telekomkonzern Alcatel und der italienischen Finmeccanica geführten Konkurrenten der Eurely-Gruppe.

Das EU-Gemeinschaftsunternehmen hatte sich zuletzt nicht für einen Anbieter entscheiden können und mit beiden parallel verhandelt. (APA/Reuters)

Share if you care.