Mehrheit der Pfarrer in Österreich gegen Zölibat

12. Mai 2005, 15:42
5 Postings

Drei Viertel würden eine Heirat befürworten - 78 Prozent halten die römisch-katholische Kirche für reformbedürftig

Drei von vier Priestern sind für Reformen in der katholischen Kirche ergibt eine Umfrage im Auftrag der Salzburger Bezirksblätter unter 366 österreichischen Pfarrern, berichtet der orf.at. Drei Viertel der Priester sind sogar gegen das Zölibat und wünschen sich auch eine Ehemöglichkeit für Priester. In der österreichischen Gesamtbevölkerung liegt der Anteil bei derUmfrage "nur" bei 66 Prozent.

79 Prozent der Priester sind für eine neue Position in Sachen Ehescheidung. Sechs von zehn befragten Priestern sprechen sich auch für das Priesteramts für Frauen aus. Zwei von drei befragten Priestern plädieren für einen Standpunktwechsel der Kirche zur Empfängnisverhütung. Und 58 Prozent der befragten Geistlichen wollen eine liberalere Haltung der Kirche gegenüber Homosexuellen.

In der Umfrage Des Grazer GMK-Institutes befragte die Seelsorger telefonisch zur Ehe,zur Empfängnisverhütung und zur Homosexualität, dem Priesteramt für Frauen und zur Abtreibung.(red)

Share if you care.