Israel gedenkt der gefallenen Soldaten

11. Mai 2005, 13:36
1 Posting

Mehr als 20.000 Soldaten seit 1948 gefallen - Trauer vor Beginn der Unabhängigkeitsfeiern

Jerusalem - In Israel haben am Mittwoch im Gedenken an die in den Nahost-Kriegen gefallenen Soldaten zwei Minuten lang die Sirenen geheult. Im ganzen Land verharrten die Menschen in stiller Erinnerung. Insgesamt sind in den fünf Kriegen seit 1948 sowie im Konflikt mit den Palästinensern 20.368 Soldaten getötet worden.

Auf Militärfriedhöfen begannen am Vormittag landesweit Gedenkveranstaltungen. Die Flaggen an öffentlichen Gebäuden wehten auf Halbmast, in Rundfunk und Fernsehen liefen Programme zur Erinnerung an die Gefallenen. Am Mittwochabend geht die Trauer mit Beginn der Unabhängigkeitsfeiern in ein Freudenfest über. (APA/dpa)

Share if you care.