Lufthansa verringert Quartals-Verlust

27. Mai 2005, 19:09
posten

Treibstoffrechnung ist um 35 Prozent gestiegen - Das Unternehmen erwartet weiterhin sinkende Durchschnittserlöse

Frankfurt - Die Lufthansa hat ihren operativen Verlust im ersten Quartal trotz einer massiv gestiegenen Treibstoffrechnung verringert. Im traditionell schlechtesten Quartal des Jahres wurde ein Defizit von 26 Millionen Euro verbucht, im Vorjahresquartal waren es noch minus 116 Millionen Euro, wie Lufthansa am Mittwoch mitteilte.

Die Treibstoffkosten stiegen im ersten Quartal um 35,1 Prozent auf 458 Millionen Euro. "Trotz drastisch gestiegener Ölpreise haben wir ein solides Ergebnis erzielt", sagte Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber.

Sinkende Durchschnittserlöse

Angesichts der wachsenden Billigflugkonkurrenz rechnet das Unternehmen weiterhin mit sinkenden Durchschnittserlösen pro Passagier. In diesem Sommer sei allein in Europa mit 90 zusätzlichen Flugzeugen von Billiganbietern zu rechnen, sagte Finanzvorstand Karl-Ludwig Kley am Mittwoch. Allerdings werde Lufthansa darauf gegebenenfalls mit einer aggressiven Preispolitik antworten. Bereits in den vergangenen Monaten hatte Lufthansa vereinzelt mit Niedrigpreisen geworben. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Lufthansa will den Billigflug-Anbietern mit einer aggressiven Preispolitik entgegen treten.

Share if you care.