Ein kleiner Dinosaurier

10. Mai 2005, 21:07
posten

Die demnächst einsetzende Reunion-Tournee der Grunge-Wegbereiter Dinosaur Jr. führt nicht nach Österreich: Daher nehmen wir mit Lou Barlow vorlieb

Weil es die heimischen Veranstalter nicht geschafft haben, die demnächst einsetzende Reunion-Tournee der Grunge-Wegbereiter Dinosaur Jr. nach Österreich zu bringen, muss man hier zu Lande mit Lou Barlow vorlieb nehmen. Wobei das ein durchaus befriedigendes "Trostpflaster" ist.

Der Mitbegründer von Dinosaur Jr. machte sich Ende der 80er-Jahre selbstständig und verwirklichte unter Namen wie Sebadoh, Folk Implosion, Sentridoh und aktuell wieder als Lou Barlow seine Version von Independent-Rock, mit der er vor allem die Low-Fi-Ästhetik, die später von Stars wie Beck massenkompatibel gemacht wurde, vorweg nahm.

Zurzeit widmet sich der Brillenträger mit der prägnant unprägnanten Stimme auf seinem aktuellen Album "Emoh" einem schlauen "Erwachsenen-Pop", dem die Biografie des Amerikaners immer wieder ästhetische Überraschungen unterjubelt: Also von verinnerlichten Kleinodien bis zu lärmigen Gitarreneskapaden alle Stückeln spielt.

Würde man hier nun sagen, Barlow sei ein Guter, dann wäre das stark unterkühlt formuliert. Heute, Mittwoch, gibt es diesen großen kleinen Mann live in der Szene Wien zu sehen: "A matter of soul and fire". (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 11.05.2005)

18. 5., 20 Uhr
Szene Wien
11., Haufgasse 26
01/749 33 41
Share if you care.