Im Wortlaut: Belvedere-Kuh in Geiselhaft!

16. Mai 2005, 21:20
5 Postings

Bekennerschreiben des kommando freiheit45 (kf45)

ES REICHT! Das kommando freiheit45 (kf45) ist in der Nacht von 9. auf 10. Mai in die Grünanlagen des Belvedere eingedrungen und hat eine dort weidende Kuh der Bundesregierung in seine Gewalt genommen. Diese Kuh ist ab sofort politische Gefangene der Zellen Kämpfender Widerstand ZKW!

Wir fordern:

  • Eine öffentliche Erklärung von Bundeskanzler Schüssel und ORF-Generalintendantin Monika Lindner am 15. Mai in der ZiB 1 um 19.30 Uhr

  • Das Schuldbekenntnis, die Bevölkerung im Jahr 2005 mit Geschichtslügen irregeführt und nationalistisch verhetzt zu haben!

  • Eine Anerkennungsleistung von jährlich 10 Mio. Euro für Partisaninnen und Deserteure! Errichtung eines Denkmals für Deserteure am Heldenplatz!

  • Sofortige Einrichtung eines Partisanenmuseums im Wiener Museumsquartier!

  • Dies muss binnen 12 Stunden im Rundfunk und allen österreichischen Tageszeitungen bestätigt werden.

    Wenn Sie diesen Forderungen bis einschließlich 15. Mai 2005 Folge leisten, bleibt die politische Gefangene unversehrt und wird auf freien Fuß gesetzt.

    Von den Straßen Wiens, Zellen Kämpfender Widerstand ZKW kommando freiheit45

    PS: Sollte diese politische Gefangennahme ein blutiges Ende nehmen müssen, so liegt dies ausschließlich in der Verantwortung des Bundeskanzlers und der österreichischen Bundesregierung!

    (DER STANDARD, Printausgabe, 11.05.2005)

  • Szene aus einem dem STANDARD zugespielten Video des "Kommandos freiheit45": Ist die Kuh (3. v. re) noch zu retten?

    Szene aus einem dem STANDARD zugespielten Video des "Kommandos freiheit45": Ist die Kuh (3. v. re) noch zu retten?

Share if you care.