Traurige Dialoge - Burgtheater

11. Mai 2005, 15:28
1 Posting

Kaffeehaus. Drei ältere, elegant gekleidete Damen. Die erste legt die Zeitung weg, in der sie gelesen hat...

DIE ERSTE (entsetzt): Der Bachler geht. DIE ZWEITE: Wer? DIE ERSTE: Der Bachler. DIE ZWEITE: Ach, der Bachler! Schade. Grad hat man sich angefangen zum Gewöhnen. DIE ERSTE: Und? Wer, glaubst du, wird jetzt? DIE ZWEITE: Hoffentlich nicht dieser Peymann. DIE ERSTE: War der nicht schon? (Zur Dritten:) War der Peymann nicht schon? DIE DRITTE: Ich glaube schon. DIE ERSTE: Siehst du, der war schon. (Zur Dritten:) Was glaubst du, wer wird? DIE DRITTE: Blunzen. DIE ERSTE (schüttelt den Kopf): So weit sind wir noch nicht, dass sie einen Tschechen holen. DIE DRITTE: Ich meine: Wurscht. DIE ERSTE: Kenne ich nicht. Ich tippe auf den Brandauer. DIE ZWEITE: Ist der nicht ein bissl gar links? DIE ERSTE: Du meinst den Heller. DIE ZWEITE: Bloß nicht! Dann noch lieber diesen Wurscht. DIE DRITTE: Ich glaube, der Haeusserman wird. DIE ERSTE: Der war doch auch schon, oder? DIE ZWEITE: Leider, ja. Alle, die was wären, waren schon. DIE ERSTE: Der Wildgans. DIE ZWEITE (verträumt): Wildgans ... DIE DRITTE: Lebt der überhaupt noch? DIE ERSTE: Ich weiß nicht. Jedenfalls war er schon. DIE DRITTE: Na und? Vielleicht wird er ja wieder. (Vorhang) (DER STANDARD, Printausgabe, 11.05.2005)
  • Artikelbild
    foto: standard/christian fischer
Share if you care.