Grazerin erhielt wegen des Ausdrucks "Kieberer" Ermahnung

11. Mai 2005, 22:57
4 Postings

25-Jährige hatte gegen 60-Euro-Strafe Einspruch erhoben

Weil sie in der Öffentlichkeit das Wort "Kieberer" benützt hatte, sollte eine junge Grazerin 60 Euro Strafe zahlen. Wie die Kronenzeitung berichtete, hatte die 25-Jährige dagegen Einspruch erhoben, da der Ausdruck nicht negativ gemeint gewesen sei. Mit Erfolg: Die 60 Euro wurden erlassen, es folgte eine Ermahnung. Zahlen muss die Grazerin jetzt lediglich sechs Euro als Beitrag zu den Kosten des Strafverfahrens.

Die Studentin hatte am Grazer Adventmarkt im Dezember mit Bekannten ausgelassen und auch lautstark gefeiert. Als die Exekutive kam, wurde der Satz "Wir wollen die Kieberer sehen" der 25-jährigen zum Verhängnis. Die junge Frau wurde vorüber gehend festgenommen. Es wurde eine Ordnungsstrafe von zwei Mal 60 Euro verhängt. 60 Euro wegen der Lärmbelästigung und weitere 60 Euro wegen der Verletzung des öffentlichen Anstandes durch das Wort "Kieberer".

Der erste Teil der Strafe wurde von der Studentin bereits beglichen, gegen den zweiten erhob sie mit Erfolg Einspruch. Von den sechs Euro als Beitrag zu den Kosten des Strafverfahrens wurden noch 50 Cent abgezogen, da die 25-Jährige zehn Minuten im Wachzimmer "in Haft" gewesen ist. (APA)

Share if you care.