USB-Stick fürs heimische Funknetz

19. Mai 2005, 11:17
posten

Schnelles WLAN für den Laptop - Serverfunktionen im Access Point

Der Berliner Netzgerätehersteller AVM hat seine Modellreihe Fritz!Box um ein neues Gerät für die drahtlose Internet-Verbindung erweitert. Die Fritz!Box WLAN 3050 ist ein Router mit integriertem DSL-Modem, zwei LAN-Anschlüssen für die PC-Kabelverbindung und einem USB-Anschluss für Drucker oder externe Festplatte. Diese Geräte können dann direkt über das Funknetz angesprochen werden.

Stick

Passend zur Box gibt es ein neues WLAN-Empfangsteil in der Form eines USB-Sticks. Wenn der Zehn-Gramm-Winzling zuerst an die Fritz!Box angeschlossen wird, übernimmt er von dort den Schlüssel für die sichere Funkverbindung, so dass die sonst übliche Konfiguration am entfernten Computer entfällt.

Möglichkeiten

Das neue Gespann unterstützt den WLAN-Standard 802.11g++ mit einer Geschwindigkeit bis 125 Megabit pro Sekunde. Ein Online-Zähler überwacht die verbrauchte Datenmenge und sperrt bei Überschreiten eines bestimmten DSL-Volumens auf Wunsch den Internetzugang. Die Fritz!Box WLAN 3050 kostet etwa 150 Euro, den Fritz!WLAN USB Stick soll es für rund 50 Euro geben. (APA)

Link

AVM

  • Artikelbild
    grafik: hersteller
Share if you care.