Bürgermeister von Mexiko-City kündigt Rücktritt an

24. Mai 2005, 11:16
posten

Lopez Obrador will sich auf Präsidentschaftswahlkampf konzentrieren

Mexiko-City - Der Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Andres Manuel Lopez Obrador, hat seinen Rücktritt angekündigt und will sich nun auf die Kampagne für die Präsidentschaftswahl konzentrieren. Er werde sein Amt als Bürgermeister am 31. Juli aufgeben, sagte Lopez Obrador am Montag bei einer Pressekonferenz in der mexikanischen Hauptstadt.

Er werde sich für einen neuen sozialen Pakt einsetzen - für mehr Gerechtigkeit und weniger Ungleichheit, sagte der Bürgermeister, der als zurzeit populärster Politiker des Landes gilt. Für seinen Wahlkampf als Kandidat der Partei der Demokratischen Revolution (PRD) will Lopez Obrador keine Wahlkampfspenden von Interessensgruppen entgegennehmen.

In der vergangenen Woche hatte die Generalstaatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen den linksgerichteten Bürgermeister eingestellt, nachdem hunderttausende Menschen zu seiner Unterstützung auf die Straße gegangen waren. Ein laufendes Justizverfahren hätte seine Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl gefährden können.

Lopez Obrador hatte eine Straße durch privates Gelände bauen lassen, obwohl ein Gericht dies untersagt hatte. Nach den massenhaften Kundgebungen für den Bürgermeister hatte der amtierende Präsident Vicente Fox den in dem Verfahren zuständigen Generalstaatsanwalt zum Rücktritt bewegt. Am Freitag waren beide Politiker zusammengetroffen, um den Streit endgültig beizulegen. Der Bürgermeister hatte dem konservativen Staatschef vorgeworfen, eine Verschwörung gegen ihn angezettelt zu haben, um seine Kandidatur bei den Wahlen 2006 zu verhindern. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andres Manuel Lopez Obrador will Präsident werden

Share if you care.