SPÖ gegen BZÖ-Forderung nach Pflegescheck

10. Mai 2005, 16:59
1 Posting

Lapp fordert tatsächliche Valorisierung des Pflegegeldes

Wien - Eine klare Absage erteilt SPÖ-Behindertensprecherin Christine Lapp der von Sozialministerin Ursula Haubner (B) geforderten Einführung eines Pflegeschecks nach Kärntner Vorbild. Dieses Projekt habe sich als "höchst undurchsichtig und unausgegoren" erwiesen. Nach wie vor sei ungeklärt, wie hoch die Fördergeldsumme ist, die das Sozialministerium für das Kärntner Pilotprojekt "Pflegescheck" aufbringt, wie sich die Finanzierung zusammensetzt und wo sie budgetiert ist, sagte Lapp in einer Aussendung.

"Anstatt mit wenig durchdachten Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen, sollte die Sozialministerin endlich eine tatsächliche Valorisierung des Pflegegeldes durchsetzen. Denn darauf warten die PflegegeldbezieherInnen schon seit Jahren, werden aber von den FPÖ/BZÖ-SozialministerInnen permanent auf den St. Nimmerleinstag vertröstet", kritisierte die SPÖ-Behindertensprecherin. (APA)

Share if you care.