Pensionist stürzte in Kärnten auf Kellertreppe in den Tod

10. Mai 2005, 11:48
posten

Erst am nächsten Morgen gefunden

Klagenfurt - Ein 64 Jahre alter Kärntner stürzte am Sonntagabend auf einer Kellertreppe in den Tod. Er prallte mit dem Kopf gegen eine Stufenkante.

Der Pensionist Walter Leber aus St. Stefan bei Wolfsberg wollte am Sonntag gegen vier Uhr früh in einem Wolfsberger Gasthaus die Kellertreppe hinauf ins Erdgeschoß gehen. Dabei dürfte er über ein Stromkabel gestolpert und gestürzt sein. Bei dem Aufschlag auf die Stufenkante zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Gefunden wurde der Tote erst Montag in der Früh, als der 43 Jahre alte Gastwirt in seinen Keller gehen wollte. Fremdverschulden ist auszuschließen. (APA)

Share if you care.