Markus Hipfl beendet seine Karriere

16. Mai 2005, 11:17
1 Posting

In Qualifikation für St. Pölten - Entscheidung über die zwei offenen Wild Cards für Hauptbewerb am Mittwoch

St. Pölten - Dort wo er seinen größten sportlichen Erfolg feierte, wird der 27-jährige Oberösterreicher Markus Hipfl, seine aktive Karriere als Tennisspieler verletzungsbedingt beenden.

Turnierdirektor Ronnie Leitgeb schafft beim BTM Power Grand Prix in St. Pölten für den Welser noch ein Mal eine internationale Bühne und gibt seinem Schützling eine Wild Card für die Qualifikation: "Ich glaube, Markus hat sich einen solchen Abgang verdient. Er hat in St. Pölten im Jahre 2001 das Finale erreicht, dies war sein größter sportlicher Erfolg." Hipfl hatte damals im Endspiel gegen den Italiener Andrea Gaudenzi in zwei Sätzen verloren.

"Auf Grund seiner immer wiederkehrenden hartnäckigen Schulter-, Ellbogen- und anschließenden Handgelenksverletzung mit Operation ist Markus nun gezwungen, seine aktive Karriere leider vorzeitig zu beenden", weiß Leitgeb.

Hipfls Bilanz nach zehn Jahren auf der ATP-Tour: 65 Siege - 80 Niederlagen. Seine beste Platzierung im Entry-Ranking war der 63. Platz (18.2.2002). Auch im Daviscup hat Hipfl für Österreich sehr erfolgreiche Auftritte gehabt.

Wer die beiden restlichen Wildcards für den Hauptbewerb des BTM Power Grand Prix erhält, wird am Mittwoch entschieden. Die offizielle Auslosung erfolgt am Samstag (10:30 Uhr) im ORF-Landesstudio Niederösterreich in St. Pölten.(APA)

Share if you care.