Unternehmen von Klangbildern als Marketinginstrument überzeugt

27. Mai 2005, 14:19
posten

market-Chef Beutelmeyer: Marken mit allen fünf Sinnen erleben

Österreichs Unternehmen sind mehrheitlich von der guten Eignung von Klangbildern zum Transport der eigenen Marke überzeugt. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes market hervor, deren Ergebnisse in einer Pressekonferenz am Montag in Linz präsentiert wurden. In einer Erlebnisgesellschaft gehe es darum, Marken nicht nur visuell, sondern mit allen fünf Sinnen zu erleben, erklärte Institutsleiter Werner Beutelmeyer.

"Satte Gesellschaft, die nicht gesättigt ist"

"Wir haben eine satte Gesellschaft, die aber nicht gesättigt ist", betonte der "market"-Chef. Das Institut führte im April 100 telefonische Interviews unter den "Top-500-Unternehmen" Österreichs durch. Trotz teils sinkender Erträge und Umsätze glauben 26 Prozent der Befragten, dass die heimische Wirtschaft die Marketingausgaben im heurigen Jahr erhöht. 65 Prozent gehen davon aus, dass sie auf dem Niveau von 2004 belassen werden. 44 Prozent sind der Ansicht, dass Marken künftig an Bedeutung gewinnen werden.

Sinnliche Markenvermittlung

Für 61 Prozent ist die sinnliche Markenvermittlung sehr bzw. eher wichtig. 60 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass sich ein Klangbild zum Transport sehr gut bzw. gut eignet. 74 Prozent finden ein vertontes Leitbild sehr interessant bzw. interessant. 23 Prozent haben sich nach eigenen Angaben bereits damit beschäftigt.

"Langfrist- und Strategiecharakter"

Die Klangbilder, die unter Einbindung von Führungskräften und Mitarbeitern erarbeitet werden, dürften aber nicht mit Werbejingles, verwechselt werden, betonte Beutelmeyer. Sie hätten im Gegensatz zu diesen eine "Langfrist- und Strategiecharakter". (APA)

Share if you care.