Presse-Ombudsmann Klar legt Funktion zurück - Will nicht mehr "Pausenclown" sein

17. Mai 2005, 20:50
posten

"Unhaltbarer Zustand" rund um den Presserat

Peter Klar, langjähriger Ombudsmann des Österreichischen Presserats, hat seine Funktion zurückgelegt, wie er am Montag in einer Pressemitteilung erklärte. Es bestehe in absehbarer Zeit "wenig Aussicht" für ein brauchbares Modell für die journalistische Selbstkontrolle. Klar, der seine Tätigkeit auch fortführte, nachdem der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) Ende 2001 die Vereinbarung über den Presserat aufgekündigt habe, hat nun keine Lust mehr, "weiterhin den Pausenclown zu mimen".

Versuche, neue Formen einer Selbstkontrolle zu finden, seien bisher ergebnislos verlaufen. Für Klar vor allem ein Problem, weil Leser keine unabhängige Anlaufstelle für Beschwerden haben: "Sie sind auf das Wohlwollen derjenigen angewiesen, von denen sie Rechtfertigung oder wenigstens Entschuldigung für Verfehlungen erwarten." Der Presserat sei bald nach dem "Rückzug des VÖZ" als Beschwerdeinstanz aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden.

"Uunbefriedigender Zustand"

Anlaufstelle für Beschwerden war bis Mitte 2004 noch Klar selbst, wie auch aus seinem ebenfalls am Mittwoch veröffentlichten Tätigkeitsbericht hervorgeht. Darüber hinaus war der Ombudsmann in den vergangenen Jahren auch mit "Sanierungsbemühungen" beschäftigt, um dem "unbefriedigendem Zustand" rund um den Presserat abzuhelfen. Sein Vorschlag, den Presserat interimistisch wieder mit Vertretern aller vier Trägerverbände (VÖZ, Journalistengewerkschaft, Verband Österreichischer Zeitschriften, Presseclub Concordia) arbeitsfähig zu machen, um gemeinsam an einer Neugestaltung zu arbeiten, wurde indes nicht realisiert. Für Klar herrscht derzeit ein "unhaltbarer Zustand".

Mittlerweile arbeiten Chefredakteure heimischer Zeitungen an der Realisierung ihrer Presserats-Variante, die vor allem Menschen, die sich von Printmedien ungerecht behandelt fühlen, als Anlaufstelle dienen soll. Ein entsprechender Verein ist bereits gegründet worden. (APA)

Share if you care.