Opposition: König will Diktatur errichten

24. Mai 2005, 12:05
posten

Ex-Ministerpräsident ruft Ausland auf, Regierung nicht mehr zu unterstützen

Kathmandu - Der nepalesische Oppositionspolitiker Girija Prasad Koirala hat König Gyanendra vorgeworfen, ein diktatorisches Regime errichten zu wollen. Der frühere Ministerpräsident rief ausländische Geldgeber am Sonntag dazu auf, die Regierung nicht mehr zu unterstützen. Seine Kongress-Partei werde gemeinsam mit sechs anderen Parteien darauf hinarbeiten, dass der Monarch die Demokratie wiederherstelle, sagte Koirala.

Gyanendra hatte am 1. Februar die Regierung entlassen und Bürgerrechte eingeschränkt. Der König begründete die Maßnahmen mit dem Aufstand der maoistischen Rebellen. Indien, Großbritannien und andere Staaten haben ihre Militärhilfe an Nepal eingestellt. Zumindest Indien hat den Willen erkennen lassen, die Hilfe nach dem Ende des Ausnahmezustands in der letzten Wochen wieder aufzunehmen. Am Montag wird die stellvertretende US-Außenministerin Christina Rocca in Kathmandu erwartet. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    27. April: Nepals Polizei ging gegen Demonstranten der Kongresspartei vor, die gegen Korruption demonstrierten.

Share if you care.