Foto-Film gewinnt Regie-Bobby

8. Mai 2005, 23:19
posten

Barbara Schärf wurde für ihre ästhetisch unkonventionelle Arbeit "Nachtnebel" ausgezeichnet - Alle drei internationalen Jury-Preise gehen nach Schweden

Wien - Im Rahmen des Internationalen Filmfestivals der Filmakademie Wien wurden gestern, Samstag, in der Wiener Urania die "Goldene Bobbies" in zehn Kategorien verliehen. Im nationalen Wettbewerb der Filmakademie Wien gewann Barbara Schärf für "Nachtnebel" den Regie-Bobby. Im Internationalen Wettbewerb ging sowohl der Preis für den besten internationalen Film als auch jener für die beste Doku nach Schweden an Gorki Glaser-Müller.

Filmakademie Wettbewerb

Im nationalen Wettbewerb wurden weiters Barbara Grascher mit dem Drehbuch-Bobby für "Transkript" ausgezeichnet, Lisa Tillinger mit dem Kamera-Bobby für "Echos", Karen Tonne mit dem Schnitt-Bobby für "Paul Seidl". Als beste Produktion wurde "Kuh" von Vienzenz prämiert, als bester Dokumentarfilm "Nohelia" von Stefan Bohun. Der Preis für das beste unverfilmte Drehbuch (1.600 Euro) ging zu gleichen Teilen an "Edgar Ellen" von Wolfgang Muhr sowie "Hospital" von Thomas Raider. Die übrigen Preise im Wettbewerb der Filmakademie sind von der heimischen Filmbranche gesponserte Sachpreise.

Internationaler Wettbewerb

Im internationalen Wettbewerb wurde Gorki Glaser-Müller für "Name and Number, Please" als besten internationalen Film und für "Viva Mama" als beste Doku ausgezeichnet. Bester Animations-/Zeichentrickfilm wurde "Whispering" von Malin Rosenqvist.

Jury

Die Jury war mit den Regisseuren Helke Misselwitz (HFF Potsdam) und Hubert Sauper, Drehbuchautor Mogens Rukov, den Kameramännern Carlo Varini und Edward Klosinski, Cutter Moritz Laube und den Produzenten Gabriele Kranzelbinder und Danny Krausz prominent besetzt.

Publikumspreis

Der Publikumspreis ging an Daniel Ritter für "Casablanca". Ein Sonderpreis der Produktionsklasse wurde diesmal an vier Preisträger verliehen: an Alexander Glehr für "Das Kettenkarrusell", an Constanze Schumann für eine sechsmonatige Recherche-Arbeit im Archiv für einen Film über das (jetzt nicht mehr existente) Studio Schönbrunn, an Karen Tonne und ihr Team für die Fertigstellung des Films "Aus dem Paradies" der verstorbenen Drehbuchstudentin Paula Köhlmeier sowie an das Festivalteam für die Organisation des Internationalen Filmfestivals der Filmakademie Wien.

Einen "George" für jene Person/Organisation, die sich besonders für die Filmakademie, ihre Studenten und Filme eingesetzt und diese (finanziell) unterstützt hat, vergaben die Studenten der Filmakademie an die Firma Ströck. (APA)

  • "Dieser Film besticht durch unkonventionelle Ästhetik, expressive Augenblicke und doch authentische Wirkung": Beste Regie für Barbara Schärfs "Nachtnebel".
    foto: "nachtnebel"/filmfestival der filmakademie wien

    "Dieser Film besticht durch unkonventionelle Ästhetik, expressive Augenblicke und doch authentische Wirkung": Beste Regie für Barbara Schärfs "Nachtnebel".

Share if you care.