ElBaradei: Nordkorea besitzt "ungefähr" sechs Atomwaffen

24. Mai 2005, 12:06
1 Posting

IAEO-Chef bewertet Atomtests als "nukleare Erpressung"

Washington - Nordkorea besitzt nach Angaben der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEO oderA) "ungefähr" sechs Atomwaffen. Diese Einschätzung gab IAEA-Chef Mohamed ElBaradei am Sonntag im US-Fernsehsender CNN ab.

Seine Behörde habe bereits gewusst, dass Nordkorea das Plutonium für den Bau von fünf oder sechs Atomwaffen habe. "Wir wussten auch, dass sie die industrielle Infrastruktur hatten, um dieses Plutonium waffenfähig zu machen." Nach US-Geheimdienstinformationen soll Pjöngjang über ein oder zwei einfache Atombomben verfügen.

Nach einem Bericht über angeblich geplante Atomtests in Nordkorea hatten die USA und die IAEA Pjöngjang zuvor vor neuen Provokationen gewarnt. Baradei sagte am Samstag, ein nordkoreanischer Atombombentest käme einer "nuklearen Erpressung" gleich.

Pjöngjang lehnt es bisher ab, die Sechs-Nationen-Gespräche im Atomstreit fortzusetzen und wirft den USA eine feindliche Haltung vor. Das Land war im Februar aus den Gesprächen mit Südkorea, China, Japan, Russland und den USA ausgestiegen. Die IAEA-Inspektoren hatte Nordkorea im Dezember 2002 des Landes verwiesen. Washington und Tokio planen nun die Anrufung des UN-Sicherheitsrats, um Sanktionen gegen die Regierung in Pjöngjang durchzusetzen. (APA)

Share if you care.