"Drei absolute Wunschspieler" für Jara

9. Mai 2005, 16:05
29 Postings

Kirchler, Mayrleb und Jezek wechseln zu Saisonende von Pasching nach Salzburg

Salzburg - Der Fußball-T-Mobile-Bundesligist SV Salzburg mit seinem neuen Hauptsponsor Red Bull hat am Sonntag die ersten Neuzugänge für die Saison 2005/2006 bekannt gegeben. Die ÖFB-Teamspieler Roland Kirchler (34) und Christian Mayrleb (32) sowie der Tscheche Patrik Jezek (28) wechseln nach Saisonende von Pasching in die Mozartstadt. Das Trio soll der Mannschaft des Trainerteams Kurt Jara und Manfred Linzmaier Ruhe und Erfahrung bringen.

Jara, der designierte Cheftrainer der Salzburger, freut sich über die Verstärkungen: "Alle drei waren absolute Wunschspieler von mir. Sie stehen für offensiven Fußball, wie wir ihn in Salzburg angekündigt haben. Roland Kirchler und Patrik Jezek kenne ich noch aus meiner Tiroler Zeit, Christian Mayrleb ist Führender der österreichischen Torschützenliste - ich freue mich sehr, dass sie die Herausforderung angenommen haben."

Der 28-fache ÖFB-Teamspieler Kirchler spielte bereits in der Saison 2002/2003 in Salzburg. "Ich habe nur die besten Erinnerungen an Salzburg. Ich weiß, welche Euphorie hier entstehen kann, welches Potenzial vorhanden ist. Zudem kenne und schätze ich Kurt Jara aus meiner Tiroler Zeit - und die war ja erfolgreich", so der Mittelfeldspieler, der mit dem FC Tirol vier Mal österreichischer Meister war.

Auch Mayrleb (27 Teamspiele), derzeit mit 21 Treffern Führender der Bundesliga-Torschützenliste, wird seine Zelte in Pasching abbrechen. "Die zwei Jahre in Pasching waren absolut erfolgreich, aber nun habe ich eine neue Herausforderung gesucht und in Salzburg eine große gefunden. Der Verein will ganz nach oben, das reizt mich."

Der Tscheche Jezek kam 1998 nach Österreich und feierte vor allem in Tirol große Erfolge. Bei Sparta Prag sammelte er 2003 Champions League-Erfahrung. Jezek freut sich in Salzburg vor allem auf "ein tolles Stadion, begeisterte Fans und ein faszinierendes Projekt, bei dem etwas ganz Besonderes entstehen kann". (APA)

Share if you care.