Moslemischer Friedhof in bosnischer Republika Srpska geschändet

9. Mai 2005, 17:01
12 Postings

26 Grabsteine in Prnjavor umgeworfen

Banja Luka - In der Kleinstadt Prnjavor im serbischen Landesteil Bosnien-Herzegowinas (Republika Srpska) ist in der Nacht auf Samstag ein moslemischer Friedhof geschändet worden. Laut Berichten der Zeitung "Nezavisne Novine" vom Sonntag wurden 26 Grabsteine, die zum Teil über 200 Jahre alt sind, von Unbekannten umgeworfen. Der moslemische Friedhof steht auf der Liste des nationalen Kulturerbes Bosnien-Herzegowinas.

Bürgermeister Vlado Zivkovic verurteilte den Vandalenakt, wie die kroatische Nachrichtenagentur Hina berichtete. Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft in Prnjavor, Husein Vukovic, erinnerte daran, dass sich der Vorfall am "Tag der Moschee" in Bosnien-Herzegowina ereignete. An diesem Tag waren im Jahr 1993 in Banja Luka, der Hauptstadt der Republika Srpska, zwei Moscheen durch Explosionen zerstört worden. (APA)

Share if you care.