Auto des getöteten Agenten Calipari wird in Italien untersucht

9. Mai 2005, 19:06
posten

Experten sollen Unglückshergang klären

Rom - Das Auto, in dem der italienische Geheimdienstagent Nicola Calipari im Irak erschossen wurde, kann jetzt in Rom untersucht werden. Der Toyota Corolla sei in ein Labor der italienischen Hauptstadt gebracht worden, wo am Montag die Untersuchung beginnen werde, erklärte ein Polizeisprecher. Calipari war am 4. März an einem US-Kontrollpunkt in Bagdad getötet worden, als er die aus Geiselhaft befreite Journalistin Giuliana Sgrena zum Flughafen bringen wollte.

Die Experten sollten ab Montag unter anderem prüfen, wie viele Kugeln in welchem Einschlagswinkel den Wagen trafen. Dem Expertenteam gehören fünf Zivilisten und zwei Mitglieder der Carabinieri an. Die USA und Italien hatten nach einer gemeinsamen Untersuchung des Vorfalls unterschiedliche Schlüsse über den Verlauf des Unglücks gezogen. Die USA erklärten in ihrem Bericht, das Auto sei zu schnell gefahren und habe Haltesignale missachtet. Eine bessere Kommunikation beider Länder hätte nach US-Ansicht den Unfall verhindern können. Italien kritisierte dagegen, die Amerikaner hätten den Kontrollpunkt nicht ausreichend gekennzeichnet. Außerdem hätten Stress, mangelnde Erfahrung und Übermüdung der US-Soldaten eine Rolle gespielt. (APA/AP)

Share if you care.