Neue Linkspartei WASG wählte Bundesvorstand

10. Mai 2005, 19:28
2 Postings

Im Jänner aus Protesten gegen Arbeitsmarktreform entstanden

Dortmund - Die neue deutsche Linkspartei WASG hat am Samstag in Dortmund ihren Bundesvorstand gewählt. Die 350 Delegierten des ersten Bundesparteitags bestimmten die vier gleichberechtigten Vorstandsmitglieder mit jeweils großer Mehrheit, teilte die WASG mit.

Dem Vorstand der Partei "Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative" gehören an der IG Metall-Bevollmächtigte Klaus Ernst aus Schweinfurt, der Bremer Wirtschaftswissenschaftler Axel Troost, die Göttinger Sozialarbeiterin Sabine Lösing sowie der IG Metall-Bevollmächtigte Thomas Händel aus Fürth. Die WASG wird auch flächendeckend an der NRW-Landtagswahl am 22. Mai teilnehmen.

Die WASG hat nach eigenen Angaben bundesweit 5400 Mitglieder und ist im Jänner aus den Protesten gegen die Arbeitsmarktreformen der Bundesregierung entstanden. (APA/dpa)

Link
WASG
Share if you care.