Wacker maximiert Bregenzer Abstiegssorgen

10. Mai 2005, 13:49
1 Posting

Tiroler gewannen 3:0 im Ländle - Schwarz-Weiß mit acht Punkten Rückstand auf Salzburg so gut wie abgestiegen

Das war's wohl für SW Bregenz! Das Tabellen-Schlusslicht kassierte gegen den Wacker Tirol eine deutliche 0:3 (0:1)-Niederlage und liegt nach dem gleichzeitigen Salzburg-Heimsieg gegen Sturm vier Runden vor Schluss acht Zähler hinter den Salzburgern. Tirol war auswärts mit drei Stürmern angetreten, mit Aigner (19.), Mair (54.) und Aganun (56.) trafen alle drei. Es war der erst zweite Auswärtssieg von Wacker im Laufe dieser Meisterschaft.

Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen. Auch nachdem Hannes Aigner nach einem Corner von Mader das 0:1 für die Tiroler geköpfelt hatte (19.). Aber Bregenz konterte, hatte aber Pech, als Hauser mit einem schönen Schuss nur die Latte traf (36.)

Nach Wiederbeginn warf Bregenz alles nach vorne und wurde dafür aus Kontern schwer bestraft. Während Baldauf für die Hausherren knapp scheiterte, machten die Tiroler mitten in der Drangperiode innerhalb von zwei Minuten alles klar. In der 54. Minute startete Wolfi Mair einen sehenswerten Alleinmarsch aus der eigenen Hälfte und lupfte den Ball souverän zum 0:2 über Nagel ins Tor. Gleich darauf kam Aganun aus einer ähnlichen Aktion ebenfalls zum Torerfolg.

Den Bregenzern war die sportliche und wirtschaftliche Verunsicherung deutlich anzumerken. Man spielte zwar bemüht, aber typisch für einen Fast-Absteiger ging fast alles schief, am Ende stand die zwölfte Partie in Serie ohne Sieg zu Buche.

Wie es wirtschaftlich weiter geht, könnte Sonntag entschieden werden. Da will sich Noch-Präsident Hans Grill noch einmal mit Alutop-Geschäftsführer Gerhard Ströhle treffen, um doch noch mit einem neuen Hauptsponsor die Lizenz zu sichern. Die jüngsten Verhandlungen waren am Freitag geplatzt. Grill: "Wir werden etwas machen, damit es nicht aus ist." (APA)

  • SW Bregenz - Wacker Tirol 0:3 (0:1). Bregenz, 2.300, SR Brugger.

    Torfolge:
    0:1 (19.) H. Aigner
    0:2 (54.) Mair
    0:3 (56.) Aganun

    Bregenz: Nagel - Bolter, Pircher, Vuk (57. Winkler), Baldauf - Nzuzi (46. Pedersen), Verjans, Jakomin, Hauser, Schepens - Jansen (46. Pekala)

    Tirol: De Vora - H. Eder - Schroll, Schrott - Mimm, Grüner, Mader (85. Seelaus), Windisch - Aganun (61. Brzeczek), H. Aigner, Mair (81. Hölzl)

    Gelbe Karten: Jansen, Bolter, Winkler bzw. Aigner

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der aufgeregte Tirol-Coach Stanislaw Tschertschessow sah eine souveräne Wacker-Mannschaft.

    Share if you care.