Leichtathletik: ÖLV-Rekord für Pumper

17. Mai 2005, 17:03
posten

Mit 32:12,33 Minuten eigenen 10.000-m-Rekord verbessert - Titel bei den Herren an Weidlinger

Salzburg - Susanne Pumper hat am Samstag bei den österreichischen Staatsmeisterschaften über 10.000 m bzw. den 4x400-m-Staffeln für den Höhepunkt gesorgt: Die Hallen-EM-Dritte verbesserte im 10.000-m-Lauf in Salzburg ihren eigenen ÖLV-Rekord auf 32:12,33 Minuten. Auch bei den Männern setzte sich mit Günther Weidlinger der Favorit durch.

Bei strömendem Regen und im Alleingang unterbot die 34-jährige Wienerin ihre bisherige Bestleistung von 32:49,92 Minuten (6.4.2002 in Caimaore/ITA) um mehr als eine halbe Minute. Die LCC-Athletin stellte damit nach den 3.000 m und der Meile in der Halle ihren bereits dritten Rekord in diesem Jahr auf. "Ich habe schon gewusst, dass ich gut drauf bin, aber geplant war der Rekordlauf nicht." Marschtabelle hatte sie keine, doch sei die neue Bahn auf der Sportanlage Salzachsee bei nassen Bedingungen optimal.

"Der Rekord ist natürlich toll, es zeigt mir, dass ich mich auf den Halbmarathon in zwei Wochen sehr gut vorbereitet habe", sagte Pumper zwei Wochen vor dem Vienna City Marathon, wo sie den erstmals ausgetragenen Halbmarathon bestreiten wird. "Meine Entscheidung, mich in Zukunft auf Halbmarathon bzw. 2006 auf den Marathon zu konzentrieren, bleibt auch nach diesem tollen Lauf aufrecht", stellte sie fest. Die Ränge zwei und drei belegten mit Respektabstand Martina Winter (USLA) bzw. Nada Pauer (LCC).

Bei den Herren war die Spitzengruppe rund zwei Drittel der Distanz beisammen, dann setzte sich Weidlinger (IGLA long life) von seinen Konkurrenten Martin Steinbauer, der Rang zwei holte und Florian Dürr (SVSG Lunz am See), ab. Er siegte in 29:22,97 Minuten. "Es war ein lockerer Trainingslauf für mich, ich konnte auf meinen Schritt achten. Ich habe mein Tempo lange gehalten und habe erst am letzten Kilometer beschleunigt", so Weidlinger.

Auf dem Programm standen weiters die Staatsmeisterschaften über 4 x 400 m sowie die österreichischen Meisterschaften 3 x 800 m und 3 x 1000 m Staffeln. Die Staffel-Titel sicherten sich bei den Frauen ATSV Linz (4x400m) und Union Salzburg LA (3x800m) sowie bei den Männern ULV Krems (4x400m) und SU IGLA long life (3x1.000m). (APA)

Ergebnisse der Leichtathletik-Staatsmeisterschaften vom Samstag in Salzburg:

Frauen

  • 10.000 m: 1. Susanne Pumper (LCC Wien) 32:12,33 Min./ÖR - 2. Martina Winter (Union Salzburg LA) 36:50,38 min - 3. Nada Pauer (LCC) 37:06,24

  • 4 x 400 m: 1. ATSV Linz LA (Neunteufel/Anzinger/Wögerbauer/Kreiner) 3:57,96 Min. - 2. ULC Linz (Ehlers/Kratzer/Steinmüller/Obermayr) 4:00,65 - 3. DSG Wien (Barton/Weichberger/Rockstroh/Thoms) 4:08,95

  • 3 x 800 m: 1. Union Salzburg LA (Strausa/Aschenberger/Baier) 6:58,57 Min. - 2. Laufteam Burgenland Eisenstadt (Gabriel/Schneeberger/Brandstetter) 7:22,11 - 3.DSG Wien (König/Duchet/Reichl) 7:24,45

    Männer

  • 10.000 m: 1. Günther Weidlinger (Sportunion IGLA long life) 29:22,97 - 2. Martin Steinbauer (LCC) 29:52,37 - 3. Florian Dürr (SVSG Lunz am See) 29:57,41 - 4. Florian Prüller (SIG Eisenwurzen) 30:26,99

  • 4 x 400 m: 1. ULV Krems (Hollensteiner/Starkl/Zeller/Hegny) 3:17,52 - 2. DSG Wien (Steinbrecher/Schirasi-Fard/Glück/Grill) 3:18,48 - 3. ÖTB Wien LA (Götz/Lederbauer/Jagsch/Victoria) 3:20,97

  • 3 x 1000 m: 1. Sportunion IGLA long life 7:39,45 - 2. Union Salzburg LA 7:44,66 - 3. ULC Mödling I 7:45,69
    Share if you care.