Siege für Lettland und Weißrussland

9. Mai 2005, 10:22
posten

Mit verdienten Zwischenrunden-Erfolgen über Ukraine bzw. Kasachstan wurden Viertelfinal-Chancen gewahrt

Wien/Innsbruck - Lettland und Weißrussland haben am Samstagnachmittag mit Zwischenrunden-Siegen gegen die Ukraine bzw. Kasachstan ihre kleinen Viertelfinal-Chancen gewahrt. Während sich die Letten in Innsbruck gegen die Ukrainer verdient mit 3:0 (0:0,1:0,2:0) durchsetzten, besiegte Österreich-Bezwinger Weißrussland die Kasachen in Wien mit 2:0 (0:0,1:0,1:0). Beide Teams halten nun bei zwei Punkten.

In der Wiener Stadthalle wurden etwa 5.000 Zuschauer Zeugen einer äußerst mäßigen WM-Partie, die Weißrussland durch einen Powerplay-Treffer von Erkowitsch (30.) nach Assist von Zadelenow und einem Empty-net-Tor von Koltsow (60.) letztlich verdient mit 2:0 gewann. Die Weißrussen verzeichneten durch Grabowskij (15.), in der Vorrunde vierfacher Torschütze beim 5:0 gegen Österreich, außerdem noch einen Stangenschuss.

Negatives Highlight in der Innsbrucker Olympiahalle war eine schwere Rückenverletzung, die sich der Ukrainer Juri Gunko im zweiten Drittel zugezogen hatte. Er war mehrere Minuten bewusstlos auf dem Eis gelegen (26.). Acht Minuten später brachte Tambijevs die Letten in Führung, ehe NHL-Star Skrastins (Colorado Avalanche/46.) und Semjonovs (58.) für die Entscheidung zu Gunsten der gegen Ende klar überlegenen Letten sorgten. (APA)

Zwischenrunde

Gruppe E in Wien:

  • Weißrussland - Kasachstan 2:0 (0:0,1:0,1:0). Wiener Stadthalle, 5.000, SR Henriksson/Blumel/Popovic (FIN/CZE/SUI). Tore: Erkowitsch (30./PP), Koltsow (60./Empty net). Strafminuten: 8 bzw. 10.

    Weißrussland: Mezin - Baschko, Makritskij; Mikultschik, Erkowitsch; Schurik, Swita; Kopat, Rjadinskij - Grabowskij, Koltsow, Tsyplakow; Skabelka, Zadalenow, Kostitsyn; Meleschko, Krutikow, Dudik; Strachow, Mikalew, Ugarow

    Kasachstan: Kolesnik - Blochin, Antipin; Kowalenko, Masunin; Nowopaschin, Sokolow; Argokow, Koledajew - Komissarow, Upper, Dudarew; Trotschschinskij, Alexandrow, Pscheljakow; J. Koreschkow, A. Koreschkow, Schafranow; Ogorodnikow, Kozlow, Politschschuk

    Gruppe F in Innsbruck:

  • Lettland - Ukraine 3:0 (0:0,1:0,2:0). Innsbrucker Olympiahalle, 4.500 Zuschauer, SR Reiber/Laschowski/Fonselius (SUI/CAN/FIN). Tore: Tambijevs (34.), Skrastins (46.), Semjonovs (58.). Strafminuten: 4 bzw. 12

    Lettland: Irbe - Saviels, Skrastins; Sorokins, Tribuncovs; Lavins, Ignatjevs; Galvins - Pantelejevs, Macijevskis, Cipruss; Tambijevs, Nizivijs, Semjonovs; Cipulis, Sprukts, Ankipans; Ziedins, Vasiljevs, Sirokovs

    Ukraine: Simtschuk - Klimentjew, Tolkunow; Zawalnjuk, Srijubko; Gunko (26. verletzt out), Ljutkewitsch; O. Timtschenko; Isajenko; W. Timtschenko - Litwinenko, Tsirul, Salnikow; Schakhrajtschuk, Warlamow, Kasjantschuk; Sawenko, Sementschenko, Bobrownikow; Matwijtschuk, Gnidenko

    Share if you care.