Groß-Brand in Moskauer Stahlwalzwerk

9. Mai 2005, 10:42
posten

Keine Opfer - Werkshallen-Dach teilweise eingestürzt

Moskau - Ein Großbrand hat drei Fabrikhallen des Moskauer Stahlwalzwerks "Hammer und Sichel" zerstört. Feuerwehrleute mit 40 Einsatzwagen und einem Hubschrauber konnten am Samstag die Flammen auf 5.000 Quadratmetern Fläche erst nach vier Stunden löschen. Auslöser des Brandes in der ältesten Fabrik in Moskau sei ein Kurzschluss gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Alle Arbeiter seien rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden, so dass es keine Verletzten gegeben habe. In einer mehrstöckigen Farikhalle sei ein Teil des Dachs eingestürzt. Die Zufuhr von Gas und Strom wurde wegen Explosionsgefahr zeitweise unterbrochen. Die Produktion des Walzwerkes "Hammer und Sichel" (russisch: Serp i molot) werde durch den Brand nicht behindert, hieß es. In der Fabrik werden Stahlplatten, Drähte und Bänder hergestellt. (APA/dpa)

Share if you care.