Annan fordert weiter Entwaffnung der Milizen

19. Mai 2005, 11:50
posten

UN-Generalsekretär bei Treffen mit Premier Mikati

New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat bei einem Treffen mit dem libanesischen Ministerpräsidenten Najib Mikati die Forderung nach einer vollständigen Entwaffnung der Milizen im Libanon bekräftigt. Das teilte ein UNO-Sprecher am Freitag in New York mit. Annan habe Mikati ferner für dessen Unterstützung für ein UNO-Kontrollteam gedankt, das derzeit den vollständigen Abzug der syrischen Truppen aus dem Libanon überprüft. Der UNO-Generalsekretär äußerte sich auch lobend über Mikatis Bemühungen um freie und faire Wahlen.

UN-Resolution

Der UNO-Sicherheitsrat hat in einer Resolution vom November einen Abzug Syriens aus dem Libanon und eine Entwaffnung der Milizen im Land gefordert. Die von Syrien und dem Iran unterstützte Hisbollah weigert sich jedoch, ihre Waffen abzugeben. Mikati sagte am Freitag, die Hisbollah sei keine Miliz, sondern eine Widerbestandbewegung. In der UNO-Entschließung war auch der Ende März erfolgte Abzug der syrischen Truppen aus dem Libanon verlangt worden. (APA/AP)

Share if you care.