UNO will weltweiten Ausstieg aus der Produktion besonders giftiger Chemikalien

23. Mai 2005, 13:59
posten
Montevideo - Vertreter von 130 Ländern haben bei einer UN-Konferenz in Uruguay wichtige Voraussetzungen für den weltweiten Ausstieg aus der Produktion besonders giftiger Chemikalien geschaffen. Zum Ende der ersten Vertragsstaatenkonferenz der Stockholmer Konvention über langlebige organische Schadstoffe (POPs) im Seebad Punta del Este wurde am Freitag ein Gremium eingesetzt, das Vorschläge zur Aufnahme weiterer Substanzen mit POP- Eigenschaften in die vertraglichen Regelungen prüfen soll.

POP ist die Abkürzung für das englische "persistent organic pollutants". Der Begriff bezeichnet eine Gruppe giftiger, besonders schwer abbaubarer Verbindungen, die über Ländergrenzen hinweg ein ernstes Gesundheitsrisiko und eine Gefahr für die Umwelt darstellen. Unter der Regie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) wurde in Stockholm 2001 die entsprechende Übereinkunft zum Ausstieg aus der Produktion und Verwendung der zwölf gefährlichsten Chemikalien vereinbart.(APA/dpa)

Link

UNEP
Share if you care.