Slowenien drehte Match gegen Dänemark

9. Mai 2005, 10:30
posten

Die Slowenen siegten noch nach einem 0:3-Rückstand nach dem ersten Drittel - "Spieler des Spiels" Ivo Jan

Innsbruck - Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft könnte bei der Heim-WM am Mittwochabend (20:15 Uhr) gegen Slowenien ein echtes Finale im Kampf gegen den Abstieg drohen. Die in der Vorrunde arg gebeutelten Slowenen (1:18 Tore) verwandelten am Freitag im ersten Relegationsspiel in Innsbruck gegen Dänemark einen 0:3-Rückstand noch in einen sensationellen 4:3-Erfolg. Lediglich die beiden erstplatzierten Teams schaffen den Klassenerhalt.

Die favorisierten Dänen, am Sonntag (12:15 Uhr) in Innsbruck zweiter Relegations-Gegner Österreichs, starteten planmäßig: Erst traf Jesper Damgaard an seinem 30. Geburtstag im Powerplay von der Blauen Linie (6.), dann stellten Kasper Degn mit einem verwerteten Schnellangriff (12.) und Topspieler Frans Nielsen (13.) binnen 22 Sekunden auf 3:0.

Doch Slowenien feierten eine Auferstehung wie Phönix aus der Asche: Erst traf "Spieler des Spiels" Ivo Jan (38.), der im April mit den Vienna Capitals österreichischer Meister geworden war. Dann bewies der 17-jährige Anze Kopitar, warum er auf der Liste der NHL-Scouts ganz oben steht, staubte nach Jan-Schuss erfolgreich ab (44.). Rosic sorgte nur 23 Sekunden später für den Ausgleich (45.), ehe Terglav die Partie endgültig drehte, als Damgaard gerade von der Strafbank zurückkehrte (52.). (APA)

  • Slowenien - Dänemark 4:3 (0:3,1:0,3:0)
    Innsbrucker Olympiahalle, 2.500 Zuschauer, SR Sindler/Feola/Takula (CZE/USA/SWE). Tore: Jan (38.), Kopitar (44.), Rozic (45.), Terglav (52./SH) bzw. Damgaard (6./PP), K. Degn (12.), Nielsen (13.). Strafminuten 20 bzw. 12.

    Slowenien: Glavic - Varl, Ciglenecki; Zajc, Golicic; Dervaric, Robar; Sotlar, Klinar - M. Rodman, Kopitar, Jan; Zagar, Rozic, Razingar; Kontrec, Avgustincic, Terglav; D. Rodman, Pretnar, Sivic

    Dänemark: Hirsch - Damgaard, Andreasen; Schioldan, Dahlmann; Akesson, Johnsen; Christensen, Möller - Andersen, Green, K. Degn; Regin, Nielsen, Kjaergaard; L. Degn, True, Monberg; Smidt, Grey, Dresler

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Slowenische Fans durften letztendlich jubeln.

    Share if you care.