Grill bleibt Bregenz-Präsident

9. Mai 2005, 17:23
posten

Keine Einigung bei den Vertragsverhandlungen zwischen Investor Gerhard Ströhle und Vereinspräsident Hans Grill

Bregenz - Die Vertragsverhandlungen zwischen dem 49-jährigen Unternehmer Gerhard Ströhle und SW-Bregenz-Präsident Hans Grill sind am Freitagnachmittag geplatzt. "Hans Grill und seine Gattin waren nicht bereit, den vorgelegten Vertrag zu unterschreiben, und ihre Änderungswünsche sind für Ströhle nicht akzeptabel," erklärte Ströhles Rechtsanwalt Horst Lumper auf Anfrage der APA.

Die Entscheidung über den Wechsel an der Führungsspitze von SW Bregenz hätte eigentlich bereits am Mittwochabend fallen sollen. Die Sitzung wurde dann aber unterbrochen, weil sich Präsident Grill Bedenkzeit erbat, um den Vertragsentwurf seiner Gattin vorzulegen. Am Donnerstag vertröstete Grill auf eine neuerliche Verhandlungsrunde am Freitagvormittag.

Dieses Vier-Augen-Gespräch wurde nach zwei Stunden abgebrochen. Am Nachmittag informierte Ströhle dann seinen Rechtsanwalt über das Scheitern der Verhandlungen. Der Feldkircher Unternehmer Ströhle, Gründer und Geschäftsführer von Alutop (Aluminium-Systemprofile für Industrie und Gewerbe), wäre bereit gewesen, Vereinsschulden von rund 800.000 Euro zu übernehmen. Bei einem Klassenerhalt von SW Bregenz hätte der Unternehmer 350.000 Euro investiert, bei einem Abstieg 250.000 Euro. (APA)

Share if you care.