Bundesliga: Austria-Skandal sorgte für Quotenerfolg

17. Mai 2005, 20:43
4 Postings

Bis zu 183.000 Zuseher sahen Live-Match FK Austria Magna – Liebherr GAK

Mit dem Spiel FK Austria Magna gegen Liebherr GAK, welches aufgrund von Fanausschreitungen abgebrochen werden musste, konnte ATVplus gute Marktanteile erreichen. Das von Peter Elstner und Didi Constantini kommentierte Spiel sahen in der zweiten Halbzeit im Schnitt 128.000 der 12-49jährigen Österreicher. Die von Volker Piesczek und Elisabeth Auer moderierte Berichterstattung nach dem Abbruch erreichte im Schnitt 137.000 Zuseher.

In der 79. Minute stürmten aufgebrachte Austria–Fans das Spielfeld und konnten nicht wieder zum Verlassen des Platzes gebracht werden. Schiedsrichter Drabek brach nach 12-minütiger Unterbrechung das Spiel ab.

Die zweite Halbzeit des Matches sahen im Schnitt 128.000 Zuseher, das bedeutet einen Marktanteil von 13,5 Prozent bei den 12-49jährigen Österreichern - auf Basis der ATVplus Haushalte sind dies 16,3 Prozent. Bei der Nachberichterstattung, die sich vor allem dem turbulenten Spielabbruch widmete, waren im Schnitt 137.000 Seher live mit dabei.

Share if you care.