Freitag: Pedro de la Rosa Schnellster

9. Mai 2005, 10:07
3 Postings

Klien 7., Friesacher 21.

Barcelona - Pedro de la Rosa hat am Freitag beim zweiten Training zum GP in Montmelo bei Barcelona (Katalonien) die schnellste Zeit markiert. Der McLaren-Mercedes-Pilot kam auf 1:15,062 Minuten, dahinter folgten Ricardo Zonta (Toyota) und Nick Heidfeld (BMW-Williams). Weltmeister Michael Schumacher belegte nur den 12. Rang.

Glück im Unglück hatte Juan-Pablo Montoya, der einen schweren Unfall unverletzt überstand. Der Kolumbianer, der zuletzt von Alexander Wurz in Imola glänzend vertreten worden war, meinte im Premiere-Interview, dass seine zuletzt schmerzende Schulter nicht erneut in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Friesacher nur Letzter

Der Vorarlberger Christian Klien, der in Montmelo nur am Freitag zum Einsatz kam, belegte im dritten Red-Bull-Boliden Platz 7, der Kärntner Patrick Friesacher (Minardi) wurde 21. und damit Letzter der Klassierten. Das Red-Bull-Duo David Coulthard und Tonio Liuzzi belegte die Ränge 6 und 15.

Klien simulierte am Freitag zunächst die Qualifikation und absolvierte dann zu Reifenvergleichszwecken zwei Longruns, wobei er den zweiten nach einem Elektronikdefekt abbrechen musste. "Insgesamt dürfen wir uns hier in Barcelona mehr erwarten als in Imola. Andererseits testen alle Teams auf dieser Strecke, also müssen wir weiterkämpfen", sagte der Vorarlberger.

Im Training der GP2 erzielte Red-Bull-Junior Scott Speed (USA) seine erste Pole-Position in dieser neuen Serie und sicherte sich damit zwei Zusatzpunkte für die Meisterschaft. (APA/dpa)

Freitag-Ergebnisse vom freien Training vom Grand Prix von Spanien/Barcelona (jeweils schnellste Zeit):

1. Pedro de la Rosa * (ESP) McLaren-Mercedes 1:15,062 
2. Ricardo Zonta * (BRA) Toyota              1:16,220 
3. Nick Heidfeld (GER) BMW-Williams          1:16,527
4. Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes     1:16,586
5. Jarno Trulli (ITA) Toyota                 1:16,653 
6. David Coulthard (GBR) Red Bull Racing     1:16,797 
7. Christian Klien * (AUT) Red Bull Racing   1:16,821 
8. Giancarlo Fisichella (ITA) Renault        1:17,200 
9. Ralf Schumacher (GER) Toyota              1:17,264 
10. Fernando Alonso (ESP) Renault            1:17,356 
11. Juan Pablo Montoya (COL) McLaren-Merc.   1:17,555 
12. Michael Schumacher (GER) Ferrari         1:17,574 
13. Rubens Barrichello (BRA) Ferrari         1:17,702 
14. Felipe Massa (BRA) Sauber-Petronas       1:17,931 
15. Vitantonio Liuzzi (ITA) Red Bull Racing  1:18,112 
16. Jacques Villeneuve (CAN) Sauber-Petronas 1:18,336 
17. Narain Karthikeyan (IND) Jordan          1:18,858 
18. Robert Doornbos * (NED) Jordan           1:19,125 
19. Tiago Monteiro (POR) Jordan              1:19,140 
20. Christijan Albers (NED) Minardi          1:19,581 
21. Patrick Friesacher (AUT) Minardi         1:20,686 
22. Mark Webber (AUS) BMW-Williams           ohne Zeit

* = nur für freies Training zugelassen

Share if you care.