Thomas Oberender ab 2007 Schauspielchef bei Salzburger Festspielen

6. Mai 2005, 19:03
posten

Innerhalb der Festspielleitung gleiche Position wie Musik-Chef Markus Hinterhäuser

Salzburg - Thomas Oberender (39) wird ab 2007 das Schauspiel der Salzburger Festspiele leiten. Sein Vertrag beginnt am 1. Oktober 2006 und endet 2011, teilten die Salzburger Festspiele am Freitag mit. Derzeit ist Oberender - Dramaturg, Autor und Übersetzer von Theaterstücken - Chefdramaturg in Bochum, im Herbst wird er, gemeinsam mit Matthias Hartmann, Kodirektor in Zürich.

Innerhalb der Festspielleitung wird Thomas Oberender die gleiche Position haben wie Markus Hinterhäuser, der für die Musik zuständig ist. Beide sind Abteilungsleiter, beide unterstehen direkt dem Intendanten, sind aber nicht Mitglieder des Direktoriums, heißt es in der Freitag-Ausgabe der "Salzburger Nachrichten".

"Literarische Perspektive"

"Ich bin froh, dass mit Thomas Oberender ein junger Theatermann zu uns kommt, der die Bühne auch aus dem Blickwinkel des Dramatikers sieht. Diese literarische Perspektive wird ein wichtiger Baustein unserer Dramaturgie sowohl im Schauspiel als auch in der Oper werden", richtete Jürgen Flimm via Festspielpressebüro aus.

Als Leiter des Schauspiels der Salzburger Festspiele folgt Thomas Oberender einer Reihe der prominentesten Theatermacher im deutschsprachigen Raum: Peter Stein (ab 1992), Frank Baumbauer, Ivan Nagel, Jürgen Flimm (bis 2004) und - noch bis 2006 - Martin Kusej.

Thomas Oberender ist seit Herbst 2000 leitender Dramaturg und Mitglied der Direktion am Schauspielhaus Bochum, einem der wichtigsten Theater im deutschsprachigen Raum. Mit dessen Intendanten, Matthias Hartmann, wird er im September 2005 zum Schauspielhaus Zürich wechseln und Kodirektor werden. Dort wird er zwei Jahre lang bleiben und dann 2007 in Salzburg beginnen.(APA)

  • Thomas Oberender
    foto: silveri

    Thomas Oberender

Share if you care.