Jägermeister erobert die Welt

20. Mai 2005, 16:43
3 Postings

Absatz stieg im vergangenen Jahr weltweit um 21 Prozent - Größter Markt ist weiterhin Amerika

Wolfenbüttel - Jägermeister hat im vergangenen Jahr seine Position als international erfolgreichste deutsche Spirituose weiter ausgebaut. Der Absatz stieg weltweit um 21 Prozent auf 58,4 Millionen 0,7-Liter-Flaschen. Auf der Spirituosen-Rangliste der maßgeblichen Fachzeitschrift Impact International steht Jägermeister damit auf Platz 15 nach Rang 19 vor einem Jahr. Größter Markt für den Kräuterlikör ist nach wie vor Amerika, gefolgt von Deutschland und Italien, teilte die Mast-Jägermeister AG mit.

Das Betriebsergebnis stieg 2004 um 23,2 Mio. auf 95,5 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss lag bei bei 69,6 Mio. Euro nach 49,7 Mio. Euro im Jahr 2003 und der Umsatz stieg um knapp 17 Prozent auf 293 Mio. Euro.

Der Auslandsanteil beim Absatz liegt bei 69 Prozent und soll auch in Zukunft weiter ausgebaut werden. "Jägermeister verdient den größten Teil seines Geldes im Ausland", betonte Vorstandschef Hasso Kaempfe. Der Kräuterlikör wird mittlerweile in mehr als 60 Ländern angeboten. Aber auch in Deutschland liege das Unternehmen mit einem Wachstum von acht Prozent deutlich über der allgemeinen Marktentwicklung. Die positive Tendenz setzte sich laut Kaempfe auch im ersten Quartal 2005 mit einem weltweiten Absatzwachstum von 12 Prozent fort.

Das Familienunternehmen mit knapp 500 Mitarbeitern hatte vor 126 Jahren mit der Essigproduktion begonnen. Jägermeister, neben einem eher unbedeutenden Schlehenlikör mittlerweile das einzige Produkt der Firma, kam 1935 auf den Markt. Mit ausgefallenen Werbestrategien ist es der einstigen "Altherren-Marke" in den vergangenen Jahren gelungen, jüngere Konsumenten zu gewinnen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marketing: Allein in den USA bewerben tausend "Jägerettes" den Kräuterlikör.

Share if you care.