"Papst-Golf" für fast 190.000 Euro versteigert

14. Mai 2005, 10:54
22 Postings

21-Jähriger bezahlte im Jänner 9500 Euro für Ratzingers Auto

Ein sechs Jahre alter VW-Golf, der früher auf den jetzigen Papst Benedikt XVI. angemeldet war, ist nach ersten Angaben für 188.938,88 Euro in Internet versteigert worden. Mit dieser Summe endete die Auktion. Der 21-jährige Deutsche Benjamin Halbe aus dem sauerländischen Olpe hatte den Wagen im Jänner für 9500 Euro erstanden. Nach der Papstwahl bot er das Auto im Internet- Auktionshaus eBay an.

Casino

Wie eBay-Sprecherin Daphne Rauch am Abend mitteilte, kam das Höchstgebot für den sechs Jahre alten Golf, der früher Josef Kardinal Ratzinger gehörte, vom Online-Casino Golden Palace in Austin im US- Staat Texas. Der bisherige Besitzer, der 21 Jahre alte Zivildienstleistende Benjamin Halbe, zeigte sich trotz des hohen Erlöses nach dem Ende der Versteigerung nicht wirklich zufrieden.

Problematisch

In der letzten halben Stunde vor Schluss der Auktion habe es wegen des großen Andrangs Probleme gegeben. Viele Interessenten seien mit ihren Geboten gar nicht mehr durchgekommen, sagte er. Der Zivildienstleistende schloss deshalb Schadenersatzforderungen gegen eBay nicht aus.

Bescheiden

Feiern kann der 21-Jährige seinen Erfolg ohnehin nur in bescheidenem Rahmen, da er derzeit mit einer Magenentzündung im Krankenhaus liegt und den Ausgang der Versteigerung nur per Laptop verfolgen konnte. Was er mit dem unerwarteten Geldsegen machen will, hat sich der junge Mann aber schon überlegt.

Unvergleichlich

Die Versteigerung des Papamobils hatte bei eBay zu einem beispiellosen Ansturm geführt. Mehr als 8,4 Millionen Mal wurde die Seite mit dem Papst-Golf angeklickt. Damit verfehlte die Auktion nur knapp den bisherigen Weltrekord von 9 Millionen Klicks. Der wird vom "Wedding-dress-guy" gehalten, einem Amerikaner, der mit viel Witz das Hochzeitskleid seiner Frau versteigerte, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.