Flüge für einen Cent

8. Mai 2005, 18:14
1 Posting

Indische Billig-Airline beschäftigt nur Models als Stewardessen

Bangalore - Mit Flügen für umgerechnet rund einen Euro-Cent will die indische Billig-Fluglinie Air Deccan die Konkurrenz aus dem Feld schlagen. Pünktlich zum dem für kommendes Wochenende geplanten Start des neuen Billigrivalen Kingfisher Air kündigte der Generaldirektor von Air Deccan, G. R. Gopinath, die Einführung von Ein-Rupien-Tickets auf den 106 täglichen Inlandsflügen seiner Airline an.

Vier Passagiere pro Flug könnten in den Genuss der superbilligen Tickets kommen. Diese müssten allerdings drei Monate im Voraus gebucht werden. Mit Steuern und Flughafengebühren beliefe sich der Gesamtpreis der Tickets auf umgerechnet knapp vier Euro, sagte Gopinath.

Nur Models

Infolge des Wirtschaftsbooms drängen in Indien immer mehr Billig-Fluglinien auf den inländischen Markt. Die 2003 gegründete Air Deccan bietet ihre Tickets normalerweise ab 500 Rupien (neun Euro) aufwärts an. Die Konkurrenz von Kingfisher Air will die Kundschaft nicht nur mit Billigpreisen, sondern auch mit Models als Flugbegleiterinnen in ihre Maschinen locken.(APA)

Share if you care.