Vollausbau der Südautobahn in Kärnten

9. Mai 2005, 09:11
posten

Vierspuriger Ausbau soll bis 2007 fertig sein - an starken Reisetagen sollen bis dahin zwei Fahrspuren bereit stehen

Wolfsberg - Mit dem Vollausbau der Südautobahn A2 im Kärntner Lavanttal wird der letzte Teil der so genannten "Halbautobahn" bald der Geschichte angehören. Für Landeshauptmann Jörg Haider (B) ist dies ein "Projekt höchster Priorität", da damit eine wichtige innerösterreichische Verkehrsverbindung "optimiert" werde.

Bis zur Fertigstellung 2007 wird es für die Autofahrer Verkehrsbehinderungen geben. Der vierspurige Ausbau soll neue Sicherheitsstandards bringen. An den Wochenenden der Hauptreisezeiten und an sonstigen urlaubsstarken Reisetagen sollen jeweils zwei Fahrspuren pro Richtungsfahrbahn bereit stehen.

Ausbau auf der Pack

Auch auf der steirischen Seite der Pack ist der Vollausbau im Gange. Der 23,5 km lange Abschnitt zwischen Mooskirchen und Modriach umfasst die drei Baulose Herzogberg, Steinberg und Unterwald. Nach Fertigstellung der zweiten Richtungsfahrbahn wird der Altbestand generalsaniert und adaptiert.

Die Herzogbergtunnel-Südröhre wird derzeit mit der nötigen Technik ausgestattet, der Tunnel soll vor dem Beginn der Sommerferien zweiröhrig befahrbar sein. Die Sanierung der Nordröhre wird dann im Herbst in Angriff genommen. Der Vollausbau zwischen Mooskirchen und Modriach soll ebenfalls 2007 abgeschlossen sein. (APA)

Share if you care.