Erste Bank stuft AUA von "Hold" auf "Reduce/high risk"

23. Mai 2005, 10:34
posten

Kursziel von 8 auf 6 Euro gesenkt

Wien - Die Analysten der Erste Bank haben ihr Anlagevotum für die Aktien der Austrian Airlines (AUA) von "Hold" auf "Reduce/high risk" herabgestuft. Als Gründe werden schwache Quartalsergebnisse sowie die vergangene Woche vom Unternehmen ausgesprochene Gewinnwarnung angeführt. Die anhaltend hohen Kerosinpreise werden das Unternehmen zudem weiter belasten, heißt es in der Analyse.

In Folge der schlechten Aussichten senkt die Erste Bank das Kursziel für die AUA-Aktien von bisher 8 auf nunmehr 6 Euro. Die Ergebnisschätzung wurde für das Geschäftsjahr 2005 von minus 0,25 Euro auf minus 1,26 Euro je Aktie gesenkt. Für 2006 wird nun mit einem Gewinn je Anteilsschein von 0,42 Euro gerechnet, für 2007 werden 0,85 Euro prognostiziert. Die Papiere der AUA notierten am Mittwoch gegen 9:30 Uhr unverändert bei 6,90 Euro. (APA)

Share if you care.