Mindestens sieben Rebellen bei Gefechten getötet

9. Mai 2005, 16:16
posten

Laut Militärangaben Mitglieder der FARC und ELN

Bogota - Das kolumbianische Militär hat nach eigenen Angaben bei Gefechten im Nordosten des Landes mindestens sieben linke Rebellen getötet. Es handle sich um Mitglieder der marxistischen "Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens" (FARC) und des ideologisch an Kuba ausgerichteten "Nationalen Befreiungsheeres" (ELN), sagte ein Sprecher am Dienstag. Unabhängige Berichte über die drei Gefechte in der Provinz Antioquia gab es nicht. (APA/dpa)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kolumbianische Soldaten tragen die Leiche eines getöteten Guerrilleros weg

Share if you care.