clio 60: Älter werden ...

3. Mai 2005, 16:57
posten
Die neue Ausgabe der deutschen "clio - die Zeitschrift für Frauengesundheit" ist zum Thema "Älter werden ..." erschienen: "Ältere Menschen kommen in den Medien kaum noch und ältere Frauen quasi gar nicht mehr vor. Die Realität jedoch ist anders: Es gibt immer mehr ältere Frauen, die die Chance haben, ein selbstbestimmtes Leben - auch im Alter - zu führen. Es stellt sich für sie nicht die Frage, ob, sondern wie sie ihr Älterwerden leben können und wollen. Sie sehen Vorteile im Älterwerden, denn sie wissen inzwischen, was ihnen gut tut, und sind klar in ihrer Prioritätensetzung. In diesem Heft gehen Expertinnen dieser Realität nach und greifen frauengesundheitsspezifische Aspekte des Älterwerdens auf."

Inhalte

Anti-Aging: Neben dem Wunsch nach Aufhebung oder Umkehrung des Alterungsprozesses mit Medikamenten und plastischer Chirurgie gewinnt die Idee des Pro-Agings - die Betonung der gesundheitsfördernden Faktoren im Alterungsprozess - an Bedeutung.

Sexualität: Frauen haben hormonelle Veränderungen nach den Wechseljahren, doch verändert sich dadurch auch ihre Sexualität?

Schlaf: Frauen schlafen anders als Männer. Welche Wege zum erholsamen Schlaf gibt es für sie?

Stimmungstief: Befindlichkeitsstörungen können im Alter zunehmen, depressive Verstimmungen und Depressionen belastender werden. Möglichkeiten der Hilfe und Selbsthilfe.

Pflege: Mit "Pflege als Chance. Erkenntnisse pflegender Angehöriger" befasst sich ein Forschungsprojekt in Bielefeld. Es benennt die fehlende strukturelle Unterstützung pflegender Angehöriger - in der überwiegenden Mehrzahl Frauen -und plädiert für verbesserte Beratungs- und Bildungsangebote.

Die clio 60 erscheint mit Fotos von Anja Müller, entnommen dem Bildband "Erotische Photographien 60+", Konkursbuchverlag.

Bestellmöglichkeit

"clio - die Zeitschrift für Frauengesundheit", Nr. 60, ist für 3,60 Euro zu beziehen über den Buchhandel mit der ISSN-Nummer 0933-0747 oder direkt über das Feministische Frauen Gesundheits Zentrum e.V., Bamberger Str. 51, D-10777 Berlin, Tel 030-213 95 97, Fax: 030-2141927, email, (zzgl. Versandkosten 1,20 Euro).
(red)

Share if you care.