Jetzt: GAK zu Gast bei Violett

5. Mai 2005, 17:22
67 Postings

Polster fordert vor dem Schlager Austria vs. GAK: "Müssen gewinnen" - Schachner: "Wir fahren guter Dinge nach Wien"

Wien - Am Donnerstag (15:30 Uhr) steigt der große Nachtrag-Schlager im Horr-Stadion zwischen Vizemeister Austria und Double-Gewinner GAK. Nach fünf Siegen in Serie kommt der aktuelle Tabellendritte aus Graz mit breiter Brust in die Bundeshauptstadt. "Wir fahren guter Dinge nach Wien und wollen mit drei Punkten wieder zurückkommen", betonte GAK-Erfolgscoach Walter Schachner vor dem Gastspiel bei der Austria, der schwere elf Tage bevorstehen. Denn nach dem Heimspiel müssen die Favoritner am Sonntag zum GAK, ehe es zwei Mal gegen den Tabellenvierten aus Pasching (11.5. heim - 15.5. auswärts) geht. Auch die Oberösterreicher, die bei einem Spiel mehr ebenso wie die Grazer im Moment nur drei Zähler hinter Rapid liegen, haben noch Titelchancen.

Das aktuelle Formtief der Austria, die zuletzt in den Heimspielen gegen Bregenz (1:1) und Mattersburg (0:0) alles andere denn meisterlich agierte, und das Verletzungspech (nach Vachousek und Janocko fällt auch Verteidiger Antonsson bis Saisonende aus) will Schachner nicht überbewertet wissen. "Das ist kein Maßstab. Die Austria hat noch immer genug gute Individualisten in ihren Reihen, die Spiele im Alleingang entscheiden können", weiß "Schoko" um die Stärke von Sionko, Vastic und Co., die seit 5. März (0:1 bei Sturm) in Pflichtspielen (13 inklusive UEFA-Cup und Cup) ungeschlagen sind.

Polster: "Richtungsweisende Partie"

Austrias General Manager Toni Polster hofft, dass sein Team im "ersten Schlüsselspiel" diese Serie nicht nur fortsetzt, sondern endlich wieder seine Klasse aufblitzen lässt. "Das wird eine richtungweisende Partie für uns. Wir haben schon genug Punkte hergeschenkt! Wenn wir auf den Meisterzug aufspringen wollen, dann müssen wir am Donnerstag gegen den GAK gewinnen", fordert Polster, dass seine Spieler "ihr Herz in die Hand nehmen und alles geben".

"Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft nach dem schwachen Mattersburg-Match, denn für mehrere Spieler geht es ja auch noch um eine Vertragsverlängerung. Und die können sich ab Donnerstag mit guten Leistungen aufdrängen. In jedem Zweikampf muss man spüren, dass wir dieses Spiel gewinnen wollen. Ich erwarte ein volles Horr-Stadion, in dem von Beginn an die Post abgehen muss." (APA)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen:

DONNERSTAG (Nachtrag, 22. Runde):

  • FK Austria Magna - Liebherr GAK (Horr-Stadion, 15:30 Uhr, SR Drabek/live ATVplus und Premiere). Bisherige Saison-Ergebnisse: 1:0 (a), 0:0 (h)

    Austria: Didulica - Dospel, Afolabi, Petrous, Papac - Sionko, Kiesenebner, Blanchard, Mila - Vastic, Gilewicz Ersatz: Safar - Troyansky, Dheedene, Metz, M. Wagner, Kitzbichler, Rushfeldt, Dosunmu Es fehlen: Vachousek, Janocko (jeweils Kreuzbandriss), Antonsson (Bruch des Sesambeins im linken Großzehballen)

    GAK: Schranz - Pötscher, Ehmann, Tokic, Standfest - Bleidelis, Muratovic, Aufhauser, Amerhauser - Bazina, Kollmann Ersatz: Almer - Plassnegger, Sick, Skoro, Lechner, Six, Kujabi Es fehlen: Dollinger, Ramusch (beide verletzt), Majstorovic (angeschlagen)

    Share if you care.