Präventives Abwehr-Tool gegen Spyware

10. Mai 2005, 10:19
posten

SurfControl präsentiert neues Malware-Schutzschild

Der US-amerikanische Spezialist für Web- und E-Mail-Filtering SurfControl hat ein neues, präventiv arbeitendes Abwehr-Tool gegen Spyware präsentiert. Das "Enterprise Threat Shield" soll neben dem Erkennen und der Abwehr erstmals auch das Eindringen von Spyware in ein Netzwerk verhindern. Dadurch kann laut SurfControl eine Infizierung verhindert werden, noch bevor ernsthafter Schaden entsteht.

Vier Schutzschichten

Der neue "Spyware-Wächter" besteht aus vier Schutzschichten: "WriteWatch" überwacht in Echtzeit die File-Aktivitäten und hält schädliche Daten auf, noch bevor sie in das System gelangen. "exeWacht" verhindert die Ausführung schädlicher Applikationen, die sich bereits im System befinden. "FileWatch" schützt die Systeme durch das Aufspüren und Entfernen schädlicher Anwendungen und "BrowseWatch" misst für ein detailliertes Reporting die Zeit, die Anwender normalerweise auf bestimmten Websites und Seiten verbringen.

Spyware landet häufig durch das Internet-Surfen auf der Festplatte des Anwenders. Aber auch durch die Installation von Freeware oder Shareware kann Spyware auf die Rechner gelangen. Zudem kann kommerzielle Software Spyware zur Übermittlung von Kundendaten an die Hersteller enthalten. Einmal auf dem PC gelandet, schnüffeln Spyware-Programme nach unterschiedlichen Informationen wie etwa Angaben zur benutzen Software, zu herunter geladenen Dateien oder zu Konfigurationen der Hersteller. Besonders gefährlich sind die so genannten "Keylogger-Programme", die im schlimmsten Fall sämtliche Tastatureingaben des Users registrieren und damit auch die Eingabe von Codes oder privaten E-Mails aufzeichnen können. Keylogger verbreiten sich immer öfter auch über Würmer oder Viren, wie etwa beim Wurm "Mydoom" im Jahr 2004.

Erschnüffeln

"Einmal auf dem PC aktiviert, erschnüffeln Spyware-Programme sich wie Spürhunde in Sekunden Informationen, blockieren und verändern die Systeme und leiten vertrauliche Daten widerrechtlich weiter", kommentiert Gernot Huber, Marketing Manager bei SurfControl. "Problematisch wird es aber, wenn Spyware mit anderen Angriffsformen wie Würmern, Viren oder Trojanern kombiniert wird", so Huber. Das "SurfControl Enterprise ThreatShield" ist ab Mai 2005 erhältlich. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der benötigten Lizenzen. (pte)

Share if you care.