Was eine "gute Mutter" ausmacht

3. Mai 2005, 18:19
11 Postings

Sie spannen Väter bei der Erziehung ein, so das Ergebnis einer Umfrage

München - Gute Mütter überlassen die Kindererziehung manchmal den Vätern und gehen eigenen Interessen nach. Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag der deutschen Frauenzeitschrift "Lisa".

Rund drei Viertel (76 Prozent) der Befragten finden mehr Freiräume für Mütter gut. 22 Prozent sagen hingegen, dass eine gute Mutter, alles andere hinter den Kindern zurückstehen lassen soll.

Auch Konsequenz und gelegentliche Strenge kommt gut an: 94 Prozent der Befragten sprechen sich dafür aus. Für die Umfrage wurden 479 ausgewählte Frauen und Männer im Alter von 20 bis 49 Jahre befragt. (APA/dpa)

Share if you care.