Unbekannter fügte Wienerin Halsstich zu

3. Mai 2005, 10:56
1 Posting

Frau hatte aus Angst vor Vergewaltigung zu schreien begonnen

Wien - Ein Unbekannter hat am späten Montagabend eine nach Hause kommenden Frau in Wien-Leopoldstadt nach dem Aufsperren ihres Haustores in den Flur gedrängt und sie gefragt, ob sie mit ihm Geschlechtsverkehr durchführe. Dabei drängte er die Wienerin, als sie zu schreien begann, gegen eine Mauer und füghte ihr einen Stich in den Hals zugefügt. Das gab die Polizei am Dienstag bekannt.

Die Frau erlitt eine etwa einen Zentimeter tiefe Wunde an der rechten Halsseite und wurde in einem Krankenhaus verarztet. Die Fahndung nach dem etwa 30 bis 35 Jahre alten Unbekannten verlief erfolglos. Die Tat ereignete sich gegen 22.00 Uhr in der Schrotzberggasse. (APA)

Share if you care.