USA: Finger im Schoko-Eis gefunden

4. Mai 2005, 15:11
11 Postings

Vorfall in US-Schnellrestaurant - Körperglied war Mitarbeiter bei Unfall abgetrennt worden

Wilmington - Eine unangenehme Überraschung hat ein Kunde eines US-Schnellrestaurants mit seinem Schokoladeeis erlebt: In der Mitnehmpackung fand sich der Teil eines Fingers, den ein Mitarbeiter von Kohl's Frozen Custard zuvor bei einem Unfall mit einer Maschine verloren hatte. Der Chef des Restaurants bestätigte den Zwischenfall; unklar war am Montag, wie der von einer Verarbeitungsmaschine abgetrennte Fingerteil in den "frozen chocolate custard" gelangt war.

Finger zunächst für Zuckerstück gehalten

Der Kunde, der die unliebsame Entdeckung machte, schilderte den Vorgang am Montag im Wilmingtoner Fernsehsender WWAY. Clarence Stowers sagte, er habe das Eis am Sonntagabend gekauft und den Fingerteil zunächst für ein Zuckerstück gehalten. "Ich dachte, es war Candy, weil sie manchmal Bonbons ins Eis geben, um es leckerer zu machen. Ich dachte also: 'Okay, ich nehme es mal in den Mund, um die Eiscreme abzubekommen und zu sehen, was es ist.'" Er habe das Objekt dann ausgespuckt, es aber immer noch nicht identifizieren können. Er sei deshalb in die Küche gegangen, habe es mit Wasser abgespült und dann "einfach losgeheult". Er wolle sich an einen Anwalt wenden.

Behörden halten Fall für echt

Stowers' Fall wurde von den Behörden nach ersten Ermittlungen als echt eingestuft. Im März hatte die Kundin eines Schnellrestaurants in Kalifornien behauptet, sie habe beim Essen auf ein vier Zentimeter langes Finger-Fragment gebissen. Ermittler beschuldigten sie im vergangenen Monat des versuchten Millionendiebstahls im Zusammenhang mit den Verlusten, die die Kette Wendy's seitdem erlitten habe. (APA/AP)

Share if you care.