US-Börsenaufsicht will Versicherungsgeschäft von General Electric prüfen

20. Mai 2005, 16:42
posten

Vorladung beim Unternehmen eingegangen - SEC will Dokumente im Zusammenhang mit "verlustmindernden Versicherungsprodukten" einsehen

Los Angeles - Die US-Börsenaufsicht SEC will bei der Untersuchung der Bilanz-Praktiken der US-Versicherungsindustrie auch die Geschäfte des Mischkonzerns General Electric (GE) prüfen. GE teilte am Montag mit, das Unternehmen habe vom New Yorker Büro der Securities and Exchange Commission (SEC) eine Vorladung erhalten.

Die SEC wolle dabei Dokumente im Zusammenhang mit "bestimmten verlustmindernden Versicherungsprodukten" einsehen. Die US-Börsenaufsicht und die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft ermitteln seit geraumer Zeit gegen US-Versicherer wegen des Verdachts von Fehlbuchungen dutzender Transaktionen. (APA/Reuters)

Share if you care.